Gianfranco Ferré

Gianfranco Ferré

Gianfranco Ferré begann 1970 mit den Entwürfen von Accessoires und arbeitete dann von 1972 bis 1974 als Designer von Regenmänteln. Im Jahr 1974 gründete er seine eigene Firma Baila und startete 1978 mit seiner Modekollektion für Frauen. Seine erste Männerkollektion kam 1982 hinzu.

1986 stellte er seine erste Modekollektion in Rom vor. Von 1989 bis 1996 entwarf er für das Modehaus Dior. Seine eigene Marke ist lässiger und zurückgenommener als die von Dior. Weiße Hemden waren sein Markenzeichen in der Modeszene.

Um beiden, dem Modehaus Dior und seinem eigenen Label gerecht zu werden, pendelte er mit seinem eigenen Flugzeug zwischen Mailand und Paris. Er wohnte am Lago Maggiore nahe Mailand. Zu seiner Firma gehören die Linien „Gianfranco Ferré“ für Männer, Frauen und Kinder und „Ferré“, vorher das White Label, heute praktische Kleidung für Männer und Frauen.

Innerhalb der Ferré Linie gibt es noch „Ferré Red“ für große Größen und „Ferré Fur“ mit der eigenen Pelzkollektion. Weiter gibt es „GF Ferré“, eine sportliche Linie für Männer und Frauen. Gianfranco Ferré verstarb im Jahr 2007, woraufhin sein Modehaus verschiedene Male den Besitzer wechselte und heute von Dubai aus betrieben wird.

weiterlesen

Das Unternehmen Amazon wurde im Oktober 1995 von Jeff Bezos gegründet. Ursprünglich als Onlineplattform für die Bestellung und den Versand von Büchern für ausgewählte Kunden ins Leben ... mehr entdecken

Die Parfümerie Douglas entstand ursprünglich aus einer Seifenfabrik in der Hamburger Speicherstadt. Damals eingewandert betrieb der Schotte John Douglas im Jahre 1821 aufgrund der hohen Qualität ... mehr entdecken

Heute ist Freitag,
25. September 2020
03:28 Uhr
Über Shops-Online.org
Über Shops Online

Mit dem rasanten Wachstum des Internets und der vielfältigen Auswahl an Online-Dienstleistern und Waren geht ebenfalls ein enormer Informationsfluss einher. Shops-Online bündelt diese, um eine kompakte Übersicht aktueller Shops und deren Aktionen anbieten zu können.

Netzwerke
TwitterFacebook